ITB: eTravel World mit innovativen Highlights

Die Digitalisierung macht auch vor der ITB Berlin nicht Halt, die dieses Jahr vom 8. bis 12. März in den Messehallen unter dem Funkturm stattfindet. Deutlichster Beweis ist die enorm gewachsene eTravel World. Sie ist komplett ausgebucht, erstreckt sich erstmals über zwei Hallen und präsentiert über 70 Aussteller, darunter zahlreiche Start-ups.

Junge Unternehmen stehen auch im Fokus des internationalen Start-up Pitch. Das neu entwickelte Format wird vom Think-Tank Phocuswright unterstützt und dürfte für das Fachpublikum mindestens so interessant sein wie für die jungen Wilden selbst: Denn wenn die Start-ups aus Europa, Asien und Amerika am 10. März einer hochkarätig besetzten Expertenjury ihre Ideen präsentieren, sind Zuschauer ausdrücklich erwünscht und erfahren so aus erster Hand, welche Innovationen die Youngster in der Pipeline haben.

Auf der Suche nach innovativen Ideen und aktuellen Entwicklungen rund um Chatbots, Virtual Reality und digitalem Marketing werden Fachbesucher bei verschiedenen Diskussionen und Vorträgen fündig. So diskutiert Timothy O`Neill-Dunne, Mitgründer von Expedia, Tnooz und Airblackbox, am 8. März zusammen mit Experten von Skyscanner, KAYAK und Icelandair die künftige Rolle von Chatbots in der Kundenkommunikation. Ein Tag später folgt dann Clement Wong. Der Geschäftsführer von BeMyGuest demonstriert im eTravel Lab eine Fallstudie über plattformübergreifendes Influencer Marketing in Asien als Teil eines „Conversion-Funnels“, der speziell auf Millennials zielt.

Die eTravel World findet in den Hallen 6.1 und 7.1c statt und bietet dort ein exklusives Areal für digitales Marketing, Social Media und Mobile Travel Services.