EU: Ist Uber kein Transportunternehmen?

Transportunternehmen oder digitale Plattform? In der Auseinandersetzung um die Frage, wie die Europäische Union den Ridesharing-Anbieter Uber künftig reguliert, scheint die Mehrheit der  Mitglieder die Einordnung als digitale Plattform zu befürworten. Das berichtet der europäische Informationsdienst Euractive kurz vor der vom Europäischen Gerichtshof EuGH anberaumten Anhörung. Sollte er dieser Ansicht folgen, würde Uber von deutlich niedrigeren regulatorischen Anforderungen profitieren. Mit einer Entscheidung des EuGH rechnen Beobachter in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres. Aktuell ist das amerikanische Unternehmen in zahlreichen europäischen Staaten in Rechtsstreitigkeiten verwickelt, weil es sich weigert, die Einstufung als Transportunternehmen anzuerkennen.