E-Mobilität: Europaweites Ladenetz ab 2017

Die Autobauer BMW, Daimler, Ford und Volkswagen wollen ein europäisches Schnellladenetz für Elektrofahrzeuge errichten und haben ein entsprechendes Memorandum of Understanding unterzeichnet. Danach soll der Aufbau des Ladenetzes bereits 2017 mit der Errichtung von rund 400 öffentlich zugänglichen Ladepunkten an Autobahnen und hoch frequentierten Durchgangsstraßen beginnen. Bis 2020 sollen einige Tausend weitere Ladepunkte hinzukommen und das elektrische Fahren über längere Strecken ermöglichen. Vorgesehen sind Ladestationen mit einer Leistung bis 350 kW, die deutlich kürzere Ladenzeiten ermöglichen. „Wir wollen ein Netz schaffen, mit dem unseren Kunden für das Nachladen auf längeren Fahrten eine Kaffeepause reicht”, sagt Rupert Stadler, Vorsitzender des Vorstands der Audi AG.