Brand in Flugzeugtoilette: 9,5 Jahre Haft für Raucher

Der Fall eines 46-jährigen Briten zeigt, dass man das Rauchverbot im Flugzeug sehr ernst nehmen sollte: Wie die BBC berichtet, hatte der Mann während eines Flugs von Birmingham nach Sharm el Sheikh heimlich auf dem WC geraucht und dadurch ein Feuer ausgelöst, das von der Besatzung nicht mehr gelöscht werden konnte. Der Pilot leitete daraufhin eine Notlandung ein – konnte den Flug aber regulär fortsetzen, nachdem es einem zufällig mitreisenden Feuerwehrmann gelungen war, den Brand zu löschen. Ursprünglich war der Verursacher des Brandes zu viereinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Im Berufungsverfahren erhöhte das Gericht das Strafmaß dann um fünf auf insgesamt neuneinhalb Jahre.