MICE-Branche: Skepsis trotz Wachstumskurs

Der deutsche Veranstaltungsmarkt ist weiter auf Wachstumskurs und die MICE-Branche lockt immer mehr internationale Gäste nach Deutschland – das sind die zentralen Ergebnisse des Meeting & EventBarometers 2016. Danach zählten die Veranstaltungsstätten 2015 insgesamt 393 Millionen Teilnehmer, was im Vergleich zum Vorjahr einem Plus von 2,6 Prozent entspricht. Noch stärker fiel der Zuwachs bei den internationalen Besuchern aus: Mit 27,7 Millionen Veranstaltungsteilnehmern kamen 8,3 Prozent mehr als im Jahr zuvor.
Die positiven Entwicklung spiegelt sich auch in den Erwartungen der Branche wider: 46,9 Prozent der befragten Anbieter und 60 Prozent der Veranstalter schätzen die zukünftige Entwicklung des Veranstaltungsmarktes positiv ein. Fast alle (91,3 Prozent der Anbieter und 89,6 Prozent der Veranstalter) gehen davon aus, dass die Entwicklung im eigenen Unternehmen gleich bleibt oder besser wird.
Der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren EVVC, der das Meeting & EventBarometer gemeinsam mit der Deutsche Zentrale für Tourismus und dem German Convention Bureau jährlich durchführt, sieht dennoch keinen Anlass für Euphorie. „Trotz der guten Zahlen dürfen wir nicht vergessen, dass wir abhängig sind von den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen in Deutschland und weltweit. Hier herrscht derzeit eine eher gedämpfte Stimmung, die auch Auswirkungen auf unsere Branche haben kann“, sagte Präsident Joachim König bei der Vorstellung des Barometers.