Press Releases

Home>> Aktuelles>> Zweite Flugsegment-Marktanalyse von FCm Travel Solutions:

Zweite Flugsegment-Marktanalyse von FCm Travel Solutions:

April 29, 2014

Steigende Flugpreise und sinkende Ölpreise

Frankfurt - Das Flugsegment befindet sich weiterhin im Wandel: Während die Ticketpreise 2013 beispielsweise in Deutschland und Nordamerika steigen, treiben zeitgleich wirtschaftliche Turbulenzen in Europa und Asien die Flugpreise in diesen Märkten weiter nach unten. Treibstoffzuschläge werden erhöht, obwohl der Rohölpreis sinkt. Sparmaßnahmen und Streckenstreichungen bei renommierten Airlines sowie das Vordringen und der Streckenausbau der Low Cost Carrier sind nur einige Reaktionen auf den zunehmenden Wettbewerb im Flugbereich. Zu diesen Ergebnissen kommt die neue Flugsegment-Marktanalyse von FCm Travel Solutions Deutschland.

Bereits zum zweiten Mal nach 2013 hat der Geschäftsreiseanbieter die Entwicklungen von innerdeutschen und internationalen Flugstrecken der letzten sieben Jahre in einer eigenen Marktanalyse für das Flugsegment untersucht und zusammengefasst. „Wir zeigen hierin auf, welche Trends unsere Kunden und die Branche bewegen und welche Einflüsse auf das Reiseverhalten wirken. Diese Informationen stellen wir gerne unseren Kunden und Travel Managern zur Verfügung“, erklärt Mark Tantz, Geschäftsführer FCm Travel Solutions Deutschland.

Ein Trend aus dem Vorjahr setzt sich 2013 fort: der schleichende Niedergang der Business Class in Deutschland und Europa. Auch das Wachstum der Business Class auf internationalen Strecken scheint vorerst gestoppt. Lag deren Anteil beispielsweise bei Flügen von Deutschland nach Nordamerika 2012 noch bei 40 Prozent, so liegt er 2013 bei 36 Prozent. Bei Flügen nach Asien verliert die Business Class vier Prozent und liegt nun bei 41 Prozent Anteil. Einzig Australien stellt eine Ausnahme dar: hier steigt der Anteil der Business Class bei Buchungen um drei auf 48 Prozent. International betrachtet, wird sie auf Strecken nach Australien am zweihäufigsten gebucht. „Angesichts der großen geographischen Distanz und der langen Anreise von fast 24 Stunden ist diese Quote noch relativ niedrig“, so Mark Tantz.

Die Basis der neuen Marktanalyse bilden die anonymisierten Kunden-Reisedaten von FCm Travel Solutions Deutschland für den Reisezeitraum von 2007 bis 2013. Ergänzend wurden Daten von Fluggesellschaften, Informationen der Tagespresse und Veröffentlichungen des Statistischen Bundesamtes für die Analyse der Themen „Treibstoffzuschläge“ und „Ölpreisentwicklung“ genutzt.

FCm Travel Solutions Kunden steht die Studie ab sofort kostenlos zur Verfügung. Zudem beraten die FCm-Geschäftsreisexperten Einkäufer von Flugleistungen gerne in persönlichen Gesprächen, um Handlungsempfehlungen auf Basis der Studie zu erarbeiten.

 

zurück zur Übersicht