Press Releases

Home>> Aktuelles>> Share Economy: Größte Akzeptanz bei kleinen Unternehmen

Share Economy: Größte Akzeptanz bei kleinen Unternehmen

September 8, 2015

Share Economy-Angebote werden im Geschäftsreisemarkt insgesamt nur verhalten angenommen – das belegt die aktuelle Ausgabe der VDR-Geschäftsreiseanalyse, die Mitte Juli von VDR-Präsident Dirk Gerdom und VDR-Hauptgeschäftsführer Hans-Ingo Biehl vorgestellt wurde. Danach lässt beispielsweise nur die Hälfte aller Unternehmen, denen Sharing-Angebote bekannt sind, KFZ-Buchungen über Portale wie DriveNow, Car2Go oder Flinkster zu. Gleichzeitig ist es nur in etwa jeder dritten größeren Firma erlaubt, Übernachtungen über airbnb zu buchen oder einen „Ride Sharing“-Dienst wie Uber zu ordern.

Die größte Akzeptanz haben Übernachtungsalternativen aus dem Bereich „Share Economy“ in kleineren Unternehmen.

„Obwohl Geschäftsreisende oftmals die ersten sind, die neue Trends in Sachen Mobilität aufspüren, scheint es sich hier genau umgekehrt zu verhalten. Neben den persönlichen Präferenzen der Reisenden, dürften dabei auch rechtliche und versicherungstechnische Aspekte sowie die Sicherheit eine große Rolle spielen“, erläutert Dirk Gerdom. Zudem könnten solche Angebote oftmals nur schwer in bereits bestehende IT-Prozesse bei der Buchung und Abrechnung von Geschäftsreisen eingebunden werden, so Gerdom weiter.

 

zurück zur Übersicht