Press Releases

Home>> Aktuelles>> Presseinformation: So kommt der Koffer sicher ans Ziel

Presseinformation: So kommt der Koffer sicher ans Ziel

June 30, 2015

Expertentipp von Sandra Herrmann von FCm Travel Solutions


Frankfurt/Düsseldorf - Zwar liegt laut IATA die Wahrscheinlichkeit, auf Flugreisen Gepäck zu verlieren, bei nur 0,9 Prozent – ärgerlich ist es trotzdem, wenn der eigene Koffer nicht über das Gepäckband läuft. Sandra Herrmann, Supervisor beim Business Travel-Experten FCm Travel Solutions in Düsseldorf, gibt Tipps, was nicht nur Geschäftsreisende tun können, damit der Koffer sicher am Ziel ankommt und welche Schritte wichtig sind, wenn das Gepäck doch einmal verloren geht.

Direktverbindungen buchen: Direktverbindungen sind deutlich seltener von Unregelmäßigkeiten bei der Gepäckbeförderung betroffen als Umsteigeverbindungen, bei denen das Risiko steigt, je kürzer die Umsteigezeit ist.

Gepäck kennzeichnen: Gepäckstücke müssen gut lesbar mit der Heimatadresse und dem Flughafenkürzel versehen sein. Koffer und Taschen mit Stickern oder Bändern zu kennzeichnen, vermeidet Verwechslungen bei der Gepäckausgabe.

Clever packen: Wertsachen, wichtige Geschäftsunterlagen und Medikamente gehören in das Handgepäck. Eine Tagesreserve an Kleidung im Handgepäck hilft, wenn der aufgegebene Koffer doch einmal verloren geht.

Verlust anzeigen: Verlorene Koffer müssen direkt beim Gepäckschalter am Flughafen („Lost and Found“) gemeldet werden. Als Nachweis gilt die Registrierungsnummer vom Check-in – den Abschnitt also gut aufbewahren! Sobald der Koffer gefunden wurde, bekommt der Besitzer ihn kostenlos nachgeliefert.

Fluggesellschaft und Veranstalter benachrichtigen: Der Besuch des Gepäckschalters ersetzt nicht die Benachrichtigung der verantwortlichen Fluggesellschaft – zunächst telefonisch, später per Einschreiben mit Rückschein. Bei Buchungen über einen Veranstalter muss auch er informiert werden.

Belege einreichen: Betroffene Reisende können entstandene Kosten für Noteinkäufe geltend machen, wenn sie die entsprechenden Belege einreichen. Taucht das Gepäck trotz Nachforschung nicht wieder auf, erfolgt je nach Höhe des Verlusts eine pauschalisierte Entschädigung, die bei maximal rund 1.200 Euro liegt.

 

zurück zur Übersicht