Press Releases

Home>> Aktuelles>> Globale Konsolidierung: Projektteams fangen Mehrarbeit auf

Globale Konsolidierung: Projektteams fangen Mehrarbeit auf

March 19, 2015

Deutschland ist nicht nur Exportweltmeister, deutsche Unternehmen sind auch zunehmend in aller Welt zu Hause. Das gilt vor allem für kleine Unternehmen, die je nach Branche einen überaus hohen Internationalisierungsgrad aufweisen können. Folge: Mit dem Unternehmen wachsen die Anforderungen an das Travel Management. „Globale Konsolidierung ist auch für Firmen aus dem KMU-Bereich ein Thema“, weiß Mark Tantz, Geschäftsführer FCm Travel Solutions Deutschland.

Gleichzeitig scheuen aber gerade kleinere Untenehmen vor der Aufgabe zurück. Sie fürchten, bei der Implementierung Ressourcen zu binden, die dann an anderer Stelle fehlen, und schieben das Thema auf die lange Bank.

FCm Travel Solutions hat deshalb eigene Projektteams eingerichtet, die kleinere Unternehmen bei der Implementierung ihres globalen Travel Managements unterstützen. „Die Projektteams fangen die Mehrarbeit auf, indem sie die gemeinsam erstellten Implementierungspläne zu weiten Teilen in Eigenregie umsetzen. Dadurch reduziert sich der Aufwand für das Unternehmen auf ein absolutes Minimum“, erläutert Andreas Schneider, Vice President Sales and Account Management, Consulting Services bei FCm Travel Solutions.

Welches Implementierungsverfahren für ein Unternehmen geeignet ist, ob anfangs alle oder nur ausgewählte Standorte einbezogen werden, variiert von Fall zu Fall. Denn der Implementierungs­prozess muss ebenso auf die Besonderheiten und Anforderungen eines Unternehmens zugeschnitten sein wie das Travel Management selbst.

In einer Hinsicht allerdings sind sich alle Verfahren gleich: „Unsere Kunden“, so Andreas Schneider, „können sich bei der Implementierung immer darauf verlassen, FCm-Mitarbeiter als Berater an ihrer Seite zu haben, die mit den landesüblichen Besonderheiten vertraut und global vernetzt sind.“

 

zurück zur Übersicht