Press Releases

Home>> Aktuelles>> Flugsegment-Marktanalyse 2014: Brasilien lockt nicht nur Sportfans...

Flugsegment-Marktanalyse 2014: Brasilien lockt nicht nur Sportfans...

June 10, 2014

...an den Zuckerhut

Frankfurt - Mit den Sportfans kommen die Geschäftsreisenden: Brasilien als Austragungsort für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014 und die Olympischen Sommerspiele 2016 boomt auch als Geschäftsreise-Destination. Seit Vergabe der Weltmeisterschaft an Brasilien nimmt auch der Geschäftsreiseverkehr hierher kontinuierlich zu. Dabei haben sich alle Buchungsklassen  nach Bekanntgabe in 2007 sprunghaft zum Positiven entwickelt. Allen voran die First Class: Zahlreiche Unternehmen entsenden hochrangige Manager, um Verhandlungen zu führen für Geschäfte, die in Verbindung zur WM stehen. Mittlerweile hat sich der First Class-Anteil wieder normalisiert und liegt bei 0,9 Prozent. Da aber gerade auf langen Flügen die Aspekte Komfort und erholtes Reisen eine Rolle spielen, verzeichnet die  Business Class in den letzten Jahren eine hohe Quote. Auch wenn sie 2013 etwa 4 Prozent an die Economy Class verlor, so wird sie auf den Verbindungen Deutschland- Südamerika von Firmenkunden weiterhin mehrheitlich gewählt. Dies belegt die neue Flugsegment-Marktanalyse von FCm Travel Solutions, deren Basis anonymisierte Kunden-Reisedaten von 2007 bis 2013 bilden.

Die neue Marktanalyse bietet zudem eine Übersicht über die Entwicklung der Preise für Flüge von Deutschland nach Südamerika. Aufgrund der steigenden Nachfrage kündigten zahlreiche Analysten 2012 noch steigende Flugpreise an. Hierfür spricht, dass der Anteil an Steuern und Landegebühren 2013 im Vergleich zum Vorjahr um ca. zwei Prozentpunkte wuchs. Jedoch wurden zeitgleich die Preise für die einzelnen Flugsegmente  gesenkt. Durch diesen Überkompensationseffekt kommt es – entgegen dem prognostizierten Trend – zu Preisreduzierungen für Flüge von Deutschland nach Südamerika.

Die Gründe für diese Entwicklung sieht Mark Tantz, Geschäftsführer FCm Travel Solutions Deutschland, unter anderem in der Fusionierung der Fluggesellschaften LAN Airlines und TAM Linhas Aéreas im Jahr 2012: „Es ist bekannt, dass Konkurrenz das Geschäft belebt. Der Airline-Fusionierung verdankt der Markt nicht nur eine Kapazitätsausweitung für die atlantische Strecke, die gewonnene Attraktivität der Gruppe durch die Harmonisierung von Strecken und Frequenzen nimmt auch Einfluss auf die Preisgestaltung konkurrierender Fluggesellschaften.“ Weiterhin beeinflussen frühzeitige Ticketbuchungen sowie vereinbarte Firmentarife die Preisentwicklung.

Für den gesamten Kontinent betrachtet, liegt Brasilien mit 59 Prozent an der Spitze der TOP Geschäftsreise-Destinationen. Während in anderen Ländern die Hauptstädte die Geschäftsreisenden anziehen, boomen in Brasilien die Wirtschaftsstandorte São Paulo mit 60 Prozent und Rio de Janeiro mit 16 Prozent aller Reisen.