SAS Scandinavian Airlines

Allgemeine Informationen

Reiseklassen

Firmenförderprogramm

News 

Allgemeine Informationen

SAS - Flugzeug

SAS – die führende Fluggesellschaft in den Norden Europas

Ab acht deutschen Städten - Hamburg, Bremen, Berlin, Hannover, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, München – fliegen wir wöchentlich mehr als 275 Mal direkt nach Skandinavien. Von Kopenhagen bis hin zu Longyearbyen, der nördlichsten Destination Europas, bedient SAS ein umfangreiches Streckennetz innerhalb Skandinaviens, Finnlands und in Osteuropa.

Unsere Heimat ist natürlich der Dreh- und Angelpunkt unseres Streckennetzes und so bedienen wir über die ausgezeichneten Drehkreuze Kopenhagen, Stockholm und Oslo die asiatischen Metropolen Peking, Shanghai und Tokio sowie die US-amerikanischen Destinationen Chicago, New York, Washington und San Francisco.

Drehkreuze

Beim Umsteigen in Kopenhagen, Stockholm oder Oslo kommen Reisende in den Genuss reibungsloser Abläufe und eines angenehmen Ambientes. Durchdachte und dafür ausgezeichnete Architektur sorgt für kurze Wege und perfekte Organisation. In Kopenhagen wurde durch Maßnahmen zur effektiven Zeitersparnis die Umsteigezeit bei Anschlussverbindungen in die Schengenländer auf minimale 30 Minuten reduziert. Die gut sichtbaren SAS Service Points an den Flughäfen in Skandinavien helfen dem Passagier bei der Nutzung der Self-Service-Stationen und stärken das Erscheinungsbild von SAS am Flughafen.

SAS - San Francisco

Mit SAS nach Asien und in die USA

Aufgrund der vergleichsweise kurzen Nordrouten erreichen unsere Passagiere über die skandinavischen Drehkreuze Kopenhagen, Stockholm und Oslo schnell und komfortabel wichtige Metropolen in Asien –Peking, Tokio, Shanghai – und den USA – Chicago, New York, Washington und San Francisco.

Seitenanfang

Reiseklassen

SAS Servicekonzept auf der Kurzstrecke: SAS Go und SAS Plus

Unsere Passagiere können sich auf der Kurzstrecke ganz nach ihren Bedürfnissen zwischen 2 Serviceklassen entscheiden: SAS Go für Kunden, die einen guten Service ohne Extras wünschen und SAS Plus für Kunden, die darüber hinaus zusätzliche Services in Anspruch nehmen möchten.
Beide Klassen stehen für einfacheres und zeitsparenderes Reisen sowohl für Business- als auch Privatreisende. Der sehr geringe Preisunterschied zwischen beiden Klassen macht die vielen Vorteile bei der Buchung von SAS Plus noch attraktiver.

SAS Go bietet VIEL:

  • Online Check-In
  • 1 Handgepäckstück und 1 x 23 kg Freigepäck
  • Kaffee/Tee an Bord
  • Speisen und Getränke gegen Gebühr
  • 24-Std.-Geld-zurück-Garantie
  • 100 % EuroBonus-Punkte

SAS Plus bietet MEHR:

  • Ticket-Flexibilität
  • Rückerstattung
  • Lounge-Zugang
  • Fast Track Security
  • Bevorzugter Check-In
  • 1 Handgepäckstück und 2 x 23 kg Freigepäck
  • Gepäckpriorität
  • Speisen und Getränke
  • Sitzplatzreservierung im vorderen Flugzeugbereich
  • WiFi
  • 200 % EuroBonus-Punkte
     

SAS Servicekonzept auf der Langstrecke: SAS Business, SAS Plus, SAS Go

An Bord unserer Langstreckenflotte haben Kunden die Wahl zwischen SAS Business, der Premium Economy SAS Plus und SAS Go.

SAS BUSINESS bietet unseren Passagieren ein Maximum an Komfort. In modernen Airbus 330/340 Flugzeugen reisen Sie auf innovativen Business Sleeper-Sitzen mit viel Platz und hohem Liegekomfort. Hervorragender Service am Boden und in der Luft, die Auswahl aus exquisiten Speisen und Getränken sowie ein umfangreiches Entertainmentprogramm runden das Angebot ab.

SAS PLUS, unsere Premium Economy, bietet durch einen separaten Kabinenbereich sowie 96 cm Sitzabstand eine komfortable Alternative zum günstigeren Preis .

In SAS GO erhalten Sie zum günstigsten Preis ein ebenfalls sehr hohes Serviceniveau.

  Seitenanfang

Firmenförderprogramm

SAS Credits – Entlastung für Ihr Reisebudget

SAS Credits ist das SAS Firmenbonusprogramm für kleine und mittelständische Unternehmen. Es dient dazu, Ihr Reisekostenbudget sowohl bei Flügen als auch bei Hotelaufenthalten zu senken.

Erwerben Sie bei jedem Flug mit SAS oder Widerøe bis zu 4% des Ticketpreises als SAS Credits sowie 3 Credits pro Nacht in Radisson Blu- oder Park Inn Hotels in Skandinavien, Europa und dem Mittleren Osten.

Credits sammeln mit SAS
- 2 % als Credits-Gutschrift auf Ihr SAS-Firmenkonto für Flüge in SAS Go
- 4 % als Credits-Gutschrift auf Ihr SAS-Firmenkonto für Flüge in SAS Plus und SAS Business

Gesammelte Credits können von einem beliebigen Mitarbeiter Ihrer Firma für den nächsten Flug oder Hotelaufenthalt eingelöst werden. Die Teilnahme ist kostenfrei und es gibt keine Mindestanforderungen. Es gibt nichts zu verlieren, aber viel zu gewinnen!

Seitenanfang

News

Flugzeug A320neo SAS FCM Travel Solutions  SAS FCM Travel Solutions SAS Sitz USB Port FCM Travel Solutions

SAS erhält Airbus A320neo mit neuem Kabinendesign

Seit Ende Oktober 2016 hat SAS drei neue Airbus A320neo in die SAS-Flotte aufgenommen. 27 weitere Flugzeuge werden nach und nach folgen. Der A320neo ist eines der effizientesten und leisesten Flugzeuge auf der Kurz- und Mittelstrecke. Der Treibstoffverbrauch bei den neo-Modellen gegenüber der bisherigen A320-Reihe ist um 15 bis 20 % geringer.  Das Interieur im A320neo ist ebenfalls neu gestaltet und die Kabinenfarben Grau und Blau gleichen sich dem Langstreckenprodukt an. Jeder Platz gewährt eine Beinfreiheit von mindestens 30 Zoll. Die Sitze lassen sich um drei Zoll zurücklehnen, sind komfortabel gepolstert und mit einem eigenen USB-Port ausgestattet, der es ermöglicht, während des Fluges elektronische Geräte zu laden. Stimmungslichter simulieren das Licht in Abhängigkeit von der Tageszeit am Boden und sorgen für eine angenehme Atmosphäre an Bord. Neben den A320neo werden sukzessive 70 weitere Flugzeuge der SAS Kurz- und Mittelstreckenflotte mit neuen Sitzen bis 2019 ausgestattet.

Alle Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge erhalten super-schnelles WLAN. Zukünftig können Gäste an Bord arbeiten, Musik hören oder Videos streamen wie auf dem Boden. Die WLAN-Installation in den Flugzeugen startet im zweiten Halbjahr 2017.

 

FCM Travel Solutions Geschäftsreise buchen

SAS PLUS – Kleine Differenz, großer Unterschied

Unsere Passagiere können sich auf der Kurzstrecke ganz nach ihren Bedürfnissen zwischen 2 Serviceklassen entscheiden. SAS GO für Kunden, die einen guten Service ohne Extras wünschen und SAS PLUS für Kunden, die darüber hinaus weitere zusätzliche Services in Anspruch nehmen möchten. Beide Klassen stehen für einfacheres und zeitsparendes Reisen sowohl für Business- als auch Privatreisende.

Der sehr geringe Preisunterschied zwischen beiden Klassen macht die vielen Vorteile bei der Buchung von SAS PLUS noch attraktiver. Neben Ticketrückerstattung, kostenlosen Speisen und Getränken an Bord, freier Sitzplatzwahl im vorderen Flugzeugbereich, Boarding-Priorität und doppelter Freigepäckmenge erhalten SAS PLUS-Passagiere Zugang zum beliebten SAS Fast Track sowie zu unseren modernen Lounges.

 

FCM Travel Solutions Geschäftsreise buchen SAS

Neu! Mit SAS nach Miami

SAS investiert in die Zukunft und verbessert 2016 insbesondere das Angebot in die USA erheblich. Bereits Anfang des Jahres wurden Los Angeles sowie Boston in das Langstreckennetz aufgenommen. Nun freuen wir uns, eine weitere US-Destination anzubieten: Miami. Ab 28. September wird Miami ab Kopenhagen 3 Mal wöchentlich und ab Oslo 4 Mal wöchentlich bedient. Außerdem erhöht SAS Frequenzen auf bestehenden Langstreckenverbindungen und bietet damit im Jahr 2016 über 330.000 zusätzliche Sitze auf ihren internationalen Flügen an.

An Bord des neuen A330 und A340-enhanced kommen Passagiere in den Genuss der neuen modernisierten SAS Langstreckenkabine. Die Inneneinrichtung ist ultra-modern und bietet mit neuen Sitzen in den drei Serviceklassen SAS Business, SAS Plus (Premium Economy) und SAS Go größeren Kabinenkomfort. Außerdem wurde ein neues On-Demand-Unterhaltungssystem mit großen HD-Bildschirmen und WLAN-Zugängen installiert. Die Materialien und die Farbgebung in den neuen Kabinen wurden so ausgewählt, dass sie eine gemütliche und entspannende Atmosphäre schaffen. Alle Sitze in SAS Business haben direkten Zugang zum Gang und lassen sich für einen maximalen Komfort komplett flach stellen.

Zum  SAS-Langstreckennetzwerk gehören derzeit außerdem Flüge nach Peking, Shanghai, Hongkong, Tokio, New York, Chicago, Washington und San Francisco. Über die vergleichsweise kurze Nordroute nach Asien und in die USA sparen Passagiere wertvolle Zeit. Beim Umsteigen in Kopenhagen und Stockholm kommen sie in den Genuss kurzer Wege, eines angenehmen Ambientes sowie reibungsloser Abläufe.

 

SAS Go Skandinavien SAS plus

Neuer Tarif für Reisende mit leichtem Gepäck

Seit dem 27. April 2016 können Reisende, die nur mit Handgepäck fliegen, auf den Strecken zwischen Deutschland und Skandinavien sowie in andere europäische Länder sparen: SAS Go Light wird die beiden Tarifklassen SAS Go und SAS Plus ergänzen und damit den Reisenden zugutekommen, die kein Gepäck aufgeben. Die Preise für SAS Go Light liegen rund 12 Euro unter denen der SAS Go-Klasse.

Wie auch SAS Go erlaubt es SAS Go Light, innerhalb von 24 Stunden nach der Buchung kostenfrei zu stornieren sowie den Sitzplatz bis zu 22 Stunden vor Abflug zu wählen. Weiterhin erhalten die Reisende Tee und Kaffee an Bord, sie können einen SAS Lounge-Besuch dazu buchen (gegen Gebühr) sowie zusätzliches Gepäck aufgeben (Kosten liegen bei rund 21 Euro). Für Kunden, die frühzeitig wissen, dass sie Gepäck benötigen, bleibt SAS Go jedoch die preiswertere Variante.

EuroBonus-Mitglieder profitieren auch bei Reisen mit SAS Go Light von Vorteilen; so können zum Beispiel Silver-, Gold- und Diamond-Mitglieder auch dann aufgegebenes Gepäck gebührenfrei mitnehmen, wenn sie SAS Go Light buchen.

SAS Go Light ist nicht auf Flügen innerhalb Skandinaviens oder außerhalb Europas verfügbar.

 

SAS expandiert USA SAS go SAS plus

SAS expandiert mit neuen Verbindungen in die USA

SAS investiert in die Zukunft und verbessert 2016 insbesondere das Angebot in die USA erheblich. Zusätzlich zu den bestehenden Verbindungen nach New York, Washington, Chicago und San Francisco werden neue Routen nach Los Angeles, Boston und Miami aufgenommen. Die Verbindung von Stockholm nach Los Angeles wurde am 14. März eröffnet. Seitdem wird die  amerikanische Stadt ab Stockholm täglich bedient sowie in der Wintersaison mit fünf bis sechs Abflügen.

Seit dem 29. März 2016 bietet SAS einen täglichen Service zwischen Kopenhagen und Boston an. Die Route wird mit einer Boeing 737-700 von PrivatAir bedient und bietet 20 Sitze in SAS Business sowie 66 Sitze in SAS Go. Die Verbindung nach Miami wird am 29. September eröffnet und wird drei Mal pro Woche von Kopenhagen und vier Mal pro Woche von Oslo aus bedient.

An Bord der SAS Langstreckenflotte kommen Passagiere in den Genuss der modernisierten Inneneinrichtung. Die ultra-moderne Kabine bietet mit neuen Sitzen in allen drei Serviceklassen SAS Business, SAS Plus und SAS Go größeren Kabinenkomfort. Außerdem wird ein neues On-Demand-Unterhaltungssystem mit großen HD-Bildschirmen und WLAN-Zugang installiert. Die Materialien und die Farbgebung in den neuen Kabinen wurden so ausgewählt, dass sie eine gemütliche und entspannende Atmosphäre schaffen. Alle Sitze in SAS Business haben direkten Zugang zum Gang und lassen sich für einen maximalen Komfort komplett flach stellen. Die Bettwäsche kommt von Hästens, dem ältesten Bettenhersteller in Schweden, um Passagieren ein hochwertiges Schlaferlebnis zu bieten. Das Design der Sitze in den Serviceklassen SAS Go und SAS Plus umfasst großzügige Staumöglichkeiten und schafft so extra Raum.

 

SAS Modernisierung

Ausbau und Modernisierung des SAS Langstreckenangebots

SAS investiert in die Zukunft und verbessert das Langstreckenangebot erheblich. Seit Februar 2015 präsentieren sich die SAS Langstreckenkabinen sukzessive mit einer modernisierten Inneneinrichtung für größeren Komfort an Bord. Neue Sitze in den drei Serviceklassen SAS Business, SAS Plus (Premium Economy) und SAS Go sowie ein neues On-Demand-Unterhaltungssystem mit großen HD-Bildschirmen und WLAN-Zugang sorgen für ein völlig neues Reiseerlebnis.

Außerdem werden bis Mai 2016 vier neue Airbus 330-300 Enhanced ausgeliefert, zwei davon wurden bereits in die Flotte aufgenommen. Darüberhinaus erweitert SAS das Langstreckennetzwerk um neue Destinationen: seit September 2015 fliegt SAS über Stockholm nach Hongkong, im Jahr 2016 wird das das Angebot in die USA mit vier neuen Direktflügen erheblich verbessert: Stockholm–Los Angeles, Kopenhagen –Boston, Oslo-Miami und Kopenhagen-Miami.

Der Erstflug nach Los Angeles fand am 14. März 2016 statt. Während der Sommersaison wird die amerikanische Stadt ab Stockholm täglich bedient sowie in der Wintersaison mit fünf bis sechs Abflügen.

Ab dem 29. März 2016 bietet SAS einen neuen täglichen Service zwischen Kopenhagen und Boston an. Die Route wird von einer Boeing 737-700 BBJ mit 86 Sitzen geflogen und richtet sich primär an Geschäftsreisende.

Die Verbindung nach Miami wird am 29. September eröffnet. Ab diesem Zeitpunkt ist ein täglicher Service geplant.

Außerdem erhöht SAS Frequenzen auf bestehenden Langstreckenverbindungen und bietet damit im Jahr 2016 über 330.000 zusätzliche Sitze auf ihren internationalen Flügen an.

 

 

SAS nimmt als erste Airline in Europa den neuen Airbus A330-300 Enhanced in Betrieb

SAS ist die erste europäische Fluggesellschaft, die das neue Langstreckenflugzeug Airbus A330-300 Enhanced betreibt. Der erste Linienflug startete am Montag, den 21. September von Kopenhagen aus in Richtung Chicago. SAS stärkt mit dem neuen Flugzeug sein interkontinentales Angebot und führt weiterhin neue Strecken zu gefragten Zielen ein.

„Tore Viking“ ist das dreizehnte und neuste Langstreckenflugzeug von SAS und das erste von vier neuen A330-300 Enhanced, um die die Flotte der skandinavischen Fluggesellschaft innerhalb der nächsten sechs Monate erweitert werden soll. Eines der Modelle wird noch diesen Monat geliefert, die beiden weiteren im Jahr 2016. Ab 2018 erwartet SAS außerdem den neuen Airbus A350-900. Die neuen Flugzeuge unterstützen die Airline bei der Verbesserung des Flugangebots und können gleichzeitig längere Strecken mit geringerem Treibstoffverbrauch fliegen.

Die Materialien und Farben in der Kabine wurden sorgfältig ausgewählt und sorgen für eine harmonische und ruhige Atmosphäre, die durch eine stimmungsvolle Beleuchtung abgerundet wird. Die Sitzplätze in SAS Go und SAS Plus (Premium Economy) wurden so entworfen, dass sie sowohl Stauraum als auch extra Freiraum schaffen. Alle Sitze in SAS Business haben einen direkten Zugang zum Gang und lassen sich zu einem komplett flachen Schlafplatz umfunktionieren. Weiterhin kommen die Passagiere in den Genuss des neuen Bordunterhaltungssystems, das sowohl Wifi als auch HD-Bildschirme beinhaltet. Die neue Innenausstattung wird aktuell sukzessive auch in die schon existierenden Langstreckenflugzeuge eingebaut.

 

SAS erhöht Zahl der Flüge nach Asien und in die USA

Zur Wintersaison 2015 erhöht SAS die Zahl der Flüge von Stockholm nach Chicago und von Kopenhagen nach Shanghai: Ab Oktober 2015 werden beide Strecken täglich bedient. Damit reagiert die skandinavische Fluggesellschaft auf die gestiegene Nachfrage nach Flügen in die USA und nach Asien.

Anfang des Jahres hatte SAS bereits zusätzliche Frequenzen auf den Strecken von Oslo und Stockholm nach New York sowie von Kopenhagen nach San Francisco angekündigt. Nun folgt die Erweiterung der Flüge in den asiatischen Raum sowie nach Chicago. Ab Oktober kommen zwei zusätzliche Abflüge nach Shanghai und ein weiterer nach Chicago zum Flugplan hinzu, sodass ab Winter ein täglicher Service gewährleistet ist.

Mit der Expansion verbessern sich auch die Verbindungen von Deutschland nach Asien und in die USA. SAS bietet ab Oktober tägliche Flüge nach Shanghai und Chicago an, die sich durch kurze Wartezeiten beim Umsteigen in Skandinavien auszeichnen. Ein Beispiel ist die Verbindung von Düsseldorf nach Shanghai mit Halt in Kopenhagen: Ab Hannover fliegt SAS täglich um 16:10 Uhr in die dänische Hauptstadt und von dort nach einem einstündigen Aufenthalt weiter nach Shanghai, wo der Fluggast um 11:45 Uhr des Folgetags landet. Für die Destination Chicago sind die Abflughäfen Düsseldorf und Hamburg zu empfehlen; von dort aus erreichen Urlauber täglich in 11:40 Stunden die drittgrößte Stadt der USA.

Nach der Expansion bedient SAS von Skandinavien aus mit 108 Flügen pro Woche die USA und mit 50 Flügen pro Woche Asien. Ebenso steht ein Ausbau des Streckennetzes vor der Tür: Im September 2015 wird die skandinavische Fluggesellschaft ihre neue Route von Stockholm nach Hongkong eröffnen.

 

Neue SAS Verbindung nach Hongkong

SAS erweitert das Streckennetz nach Asien und wird ab 10. September 2015 Hongkong anfliegen. Die Verbindung ab Stockholm wird fünf Mal pro Woche mit einem neuen Airbus 330 und Airbus 340-enhanced bedient. Die Flugzeit zwischen Stockholm und Hongkong beträgt 10 Stunden und 20 Minuten.

Der Abflug erfolgt unter der Woche um 15:00 Uhr vom Flughafen Arlanda und landet am nächsten Tag um 07:20 Uhr Ortszeit in Hongkong. Der Rückflug startet um 09:05 Uhr in Hongkong und erreicht Stockholm um 14:35 Uhr.
Von und nach Deutschland bestehen gute Verbindungen mit kurzer Transferzeit in Stockholm, insbesondere ab Frankfurt und München.
An Bord des neuen A330 und A340-enhanced kommen Passagiere in den Genuss der neuen modernisierten SAS Langstreckenkabine. Die Inneneinrichtung ist ultra-modern und bietet mit neuen Sitzen in den drei Serviceklassen SAS Business, SAS Plus (Premium Economy) und SAS Go größeren Kabinenkomfort. Um die Flüge für SAS-Passagiere noch angenehmer zu gestalten, wird außerdem ein neues On-Demand-Unterhaltungssystem mit großen HD-Bildschirmen und WLAN-Zugängen installiert. Die Materialien und die Farbgebung in den neuen Kabinen wurden so ausgewählt, dass sie eine gemütliche und entspannende Atmosphäre schaffen.

Alle Sitze in SAS Business haben direkten Zugang zum Gang und lassen sich für einen maximalen Komfort komplett flach stellen.

Neben der neuen Strecke nach Hongkong bietet SAS bereits Verbindungen von Kopenhagen zu folgenden asiatischen Destinationen: Peking, Shanghai und Tokio. 

 

Modernisierung der Langstreckenflotte

SAS modernisiert die Innenausstattung ihrer Langstreckenflotte. Insgesamt sieben Flugzeuge der Typen Airbus A330/A340 von SAS erhalten ein Kabinen-Upgrade. Die ersten beiden umgerüsteten Flugzeuge wurden bereits in Betrieb genommen. Der Großteil der SAS-Langstreckenflotte wird innerhalb von zehn Monaten folgen.

Die Inneneinrichtung ist ultra-modern und bietet mit neuen Sitzen in den drei Serviceklassen SAS Business, SAS Plus (Premium Economy) und SAS Go größeren Kabinenkomfort. Um die Flüge für SAS-Passagiere noch angenehmer zu gestalten, wird außerdem ein neues On-Demand-Unterhaltungssystem mit großen HD-Bildschirmen und WLAN-Zugängen installiert. Die Materialien und die Farbgebung in den neuen Kabinen wurden so ausgewählt, dass sie eine gemütliche und entspannende Atmosphäre schaffen.

Alle Sitze in SAS Business haben direkten Zugang zum Gang und lassen sich für einen maximalen Komfort komplett flach stellen. Die Bettwäsche kommt von Hästens, dem ältesten Bettenhersteller in Schweden, um Passagieren ein hochwertiges Schlaferlebnis zu bieten. Das Design der Sitze in den Serviceklassen SAS Go und SAS Plus umfassen großzügige Staumöglichkeiten, und schaffen so extra Raum.
 

Zu den SAS-Langstrecken gehören derzeit Flüge nach Peking, Shanghai, Tokio, New York, Chicago, Washington, San Francisco und Houston. Über die vergleichsweise kurze Nordroute nach Asien und in die USA sparen Passagiere wertvolle Zeit. Beim Umsteigen in Kopenhagen kommen sie in den Genuss kurzer Wege, eines angenehmen Ambientes sowie reibungsloser Abläufe. Optimal aufeinander abgestimmte Zubringerflüge ermöglichen schnelles und komfortables Reisen von den Flughäfen in Deutschland.

 

Seitenanfang

zurück zur Übersicht